FEUERWERKEREI APEL

Willkommen bei Thüringens ältestem Feuerwerk - Fachbetrieb

GEBRAUCHSANWEISUNG

Unsere EU-Konformitätserklärungen finden Sie hier.

Ein Sicherheitsdatenblatt für unser Fontänen finden Sie hier.

Ein Sicherheitsdatenblatt für unser Bühnen-Effektwerfer finden Sie hier.

Fontänen KAT T1    CE 0589-T1-0362

Nur im Freien verwenden!

Vorgeschriebener Schutzabstand zu Personen, Tieren und schützenswerten Gegenständen:

in Effektrichtung 9 m   radial: 4 m

Die Gegenstände dürfen nur für technische Zwecke im Rahmen von Bühnen-, Film- und Fotoproduktionen sowie Musik- und Showveranstaltungen verwendet werde.

Der Vertrieb und das Überlassen des Gegenstandes ist nur in ungeöffneter Originalverpackung erlaubt.

Abgabe an Personen unter 18 Jahren verboten. (In Deutschland)

Sie dürfen unsere Fontänen nur anwenden wenn die Regeln der Technik und alle einschlägigen Gesetze und Vorschriften (in Deutschland insbesondere SprengG, 1. SprengV, 2013/29/EU und SprengTR 100) eingehalten werden.  Dazu gehört insbesondere das Rauchverbot und Verbot von offenen Flammen bei  der Handhabung sowie die Bereitstellung von geeignetem Feuerlöschgerät.

Auch weisen wir auf die Einhaltung der Versammlungsstättenverordnung Ihres Landes hin. Stadien und Freilichtbühnen können durchaus Versammlungsstätten sein.

Hindernisse über der Effektmündung vermeiden! Keine Körperteile über die Fontäne halten!

Gegenstand in einer geeigneten Halterung (Gestell oder Ständer) befestigen und auf festen, ebenen Boden stellen, so dass der Gegenstand nicht umkippen kann.
FONTÄNE NIEMALS NAGELN ODER QUETSCHEN! Den beiliegenden elektrischen Anzünder in die Düse stecken und mittels Klebeband, Kabelbinder oder ähnlichem gegen herausrutschen sichern.

Zünder nicht mit Gewalt in die Düse stecken. Gegebenenfalls nur die blanke Zünd-Pille in die Düse stecken und die Schutzhülle einfach auf dem Draht zurück schieben.
An geeignete Zündmaschine nur im stromlosen Zustand anschließen! 

Zur Zündung ist ein Gleichstrom von 0,6 A für die Einzelzündung und 0,8 A für die Reihenzündung erforderlich. Der Prüfstrom darf 25 mA nicht überschreiten. Maximal 110 V Schutzkleingleichspannung.Zündet ohne Verzögerung nach anlegen der Zündspannung mit einem gerichteten Ausstoß seiner pyrotechnischen Effektfüllung (Funken).

Nur zünden, wenn ungehinderte Sicht auf den Abbrennort gegeben ist und die Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden.Die Fontänen sind zur Verwendung in Sonnen und ähnlichen Frontstücken konstruiert.

Eine Zündung/Verwendung ist in jedem beliebigen Winkel, auch überkopf möglich und zulässig. Beachten Sie dabei, daß z.B. bei waagerechter Montage auch hier der Schutzabstand in Effektrichtung 9 m beträgt. Insbesondere bei Verwendung als Treiber von bewegten Frontstücken (z.B. Sonnenräder) ist das wichtig!

Die Funken kommen aus der Seite wo sich der Zünder befindet.

Gegenstände kühl, trocken und sicher verschlossen lagern. Vor dem Zugriff durch Minderjährige schützen. Lagervorschriften nach SprengG beachten.

Fontänen KAT T1 -Indoor-  CE 0589-T1-0447 

Gebrauchsanweisung:

Vorgeschriebener Schutzabstand zu Personen, Tieren und schützenswerten Gegenständen:

radial: 2 m Für ALLE!

in Effektrichtung: je nach Steighöhe wie auf dem Ettikett vermerkt

Die Gegenstände dürfen nur für technische Zwecke im Rahmen von Bühnen-, Film- und Fotoproduktionen sowie Musik- und Showveranstaltungen verwendet werde.

Der Vertrieb und das Überlassen des Gegenstandes ist nur in ungeöffneter Originalverpackung erlaubt.

Abgabe an Personen unter 18 Jahren verboten. (In Deutschland)

Sie dürfen unsere Fontänen nur anwenden wenn die Regeln der Technik und alle einschlägigen Gesetze und Vorschriften (in Deutschland insbesondere SprengG, 1. SprengV, 2013/29/EU und SprengTR 100) eingehalten werden.  Dazu gehört insbesondere das Rauchverbot und Verbot von offenen Flammen bei  der Handhabung sowie die Bereitstellung von geeignetem Feuerlöschgerät.

Auch weisen wir auf die Einhaltung der Versammlungsstättenverordnung Ihres Landes hin. Stadien und Freilichtbühnen können durchaus Versammlungsstätten sein.

Hindernisse über der Effektmündung vermeiden! Keine Körperteile über die Fontäne halten!

Gegenstand in einer geeigneten Halterung (Gestell oder Ständer) befestigen und auf festen, ebenen Boden stellen, so dass der Gegenstand nicht umkippen kann.
FONTÄNE NIEMALS NAGELN ODER QUETSCHEN! Den beiliegenden elektrischen Anzünder in die Düse stecken und mittels Klebeband, Kabelbinder oder ähnlichem gegen herausrutschen sichern.

Zünder nicht mit Gewalt in die Düse stecken. Gegebenenfalls nur die blanke Zünd-Pille in die Düse stecken und die Schutzhülle einfach auf dem Draht zurück schieben.
An geeignete Zündmaschine nur im stromlosen Zustand anschließen! 

Zur Zündung ist ein Gleichstrom von 0,6 A für die Einzelzündung und 0,8 A für die Reihenzündung erforderlich. Der Prüfstrom darf 25 mA nicht überschreiten. Maximal 110 V Schutzkleingleichspannung.

Zündet ohne Verzögerung nach anlegen der Zündspannung mit einem gerichteten Ausstoß seiner pyrotechnischen Effektfüllung (Funken).

Nur zünden, wenn ungehinderte Sicht auf den Abbrennort gegeben ist und die Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden.

Die Fontänen sind zur Verwendung in Sonnen und ähnlichen Frontstücken konstruiert.

Eine Zündung/Verwendung ist in jedem beliebigen Winkel, auch überkopf möglich und zulässig. Beachten Sie dabei, daß z.B. bei waagerechter Montage auch hier der Schutzabstand in Effektrichtung gilt. Insbesondere bei Verwendung als Treiber von bewegten Frontstücken (z.B. Sonnenräder) ist das wichtig!

Die Funken kommen aus der Seite wo sich der Zünder befindet.

Gegenstände kühl, trocken und sicher verschlossen lagern. Vor dem Zugriff durch Minderjährige schützen. Lagervorschriften nach SprengG beachten.

 

Fontänen KAT F4 / Kl. IV  CE 0589-F4-0360

Nur zur Verwendung durch Personen mit Fachkenntnissen! Abgabe nur gegen Vorlage einer behördlichen Erlaubnis zur Verwendung von Gegenständen der Kategorie 4 / Klasse IV. NUR IM FREIEN VERWENDEN! Der Mindestsicherheitsabstand ist durch den Verwender (Person mit Fachwissen) mit den am besten zur Verfügung stehenden Sicherheitsmaßnahmen entsprechend Effekt, Funktionsmerkmalen, spezifischen Kenngrößen und Umgebungsbedingungen festzulegen. Gegenstand ist entsprechend der Gebrauchsanweisung und nationalen Bestimmungen (in Deutschland insbesondere SprengG, 1. SprengV, 2013/29/EU und SprengTR 100) zu verwenden.

Sollte nichts anderes angegeben sein gilt in Deutschland gemäß SprengG, 1. SprengV, 2013/29/EU und SprengTR 100 ein Schutzabstand von 20 m. Gehörschutz tragen! Hindernisse über der Effektmündung vermeiden! Keine Körperteile über die Fontäne halten! Gegenstand in einer geeigneten Halterung (Gestell oder Ständer) befestigen und auf festen, ebenen, feuerfesten Boden stellen, so dass der Gegenstand nicht umkippen kann. Eine Zündung ist in jedem beliebigen Winkel möglich und zulässig. Beachten Sie bei Verwendung der Fontänen als Treiber den größeren Schutzabstand in Effektrichtung. Siehe hierzu auch die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände der T1 Ausführung!
FONTÄNEN NIEMALS NAGELN ODER QUETSCHEN!
Aus Sicherheitsgründen sollten Fontänen  nur elektrisch, aus sicherer Deckung heraus gezündet werden. Kühl und Trocken lagern. Bei Fehlfunktion des Gegenstandes ist dieser sachgerecht zu entsorgen oder an den Lieferanten zurück zu geben.

BÜHNEN – EFFEKTWERFER KAT T1      CE 0589-T1-0446

Vorgeschriebener Schutzabstand zu Personen, Tieren und schützenswerten Gegenständen*: in Effektrichtung: 4 m radial: 4 m (*die Abstände zu Gegenständen dürfen auch verringert werden, die Hauptgefahr ist der laute Knall)

Die Gegenstände dürfen nur für technische Zwecke im Rahmen von Bühnen-, Film- und Fotoproduktionen sowie Musik- und Showveranstaltungen verwendet werden. Der Vertrieb und das Überlassen des Gegenstandes ist nur in ungeöffneter Originalverpackung erlaubt. Abgabe an Personen unter 18 Jahren verboten. (In Deutschland)

Sie dürfen unsere Bühnen-Effektwerfer nur anwenden wenn die Regeln der Technik und alle einschlägigen Gesetze und Vorschriften (in Deutschland insbesondere SprengG, 1. SprengV, 2013/29/EU und SprengTR 100) eingehalten werden. Dazu gehört insbesondere das Rauchverbot und Verbot von offenen Flammen bei der Handhabung sowie die Bereitstellung von geeignetem Feuerlöschgerät.Wirkung auf Brandschutzanlagen bei Verwendung in Räumen beachtenAuch weisen wir auf die Einhaltung der Versammlungsstättenverordnung Ihres Landes und die damit verbundenen Anzeigepflichten hin. Stadien und Freilichtbühnen können durchaus Versammlungsstätten sein. Hindernisse über der Effektmündung vermeiden! Keine Körperteile über den Effektwerfer halten! Gegenstand in einer geeigneten Halterung (Gestell oder Ständer) befestigen oder auf festen, ebenen Boden stellen, so dass der Gegenstand nicht umkippen kann. Achtung! Dabei Gegenstand nicht beschädigen. Gegenstand hat erheblichen Rückstoß! Möglichst auf geeignete ebene Fläche vollflächig aufstellen. Nichts wirkt unprofessioneller als herabfallende Effekthülsen.

An geeignete Zündmaschine nur im stromlosen Zustand anschließen! Nach der Zündung reagiert der pyrotechnische Gegenstand sofort mit einem Knall und einem gerichteten Ausstoß seiner nicht-pyrotechnischen Effektfüllung. Zur Zündung ist ein Gleichstrom von 0,6 A für die Einzelzündung und 0,8 A für die Reihenzündung erforderlich. Maximal 110 V Schutzkleingleichspannung. Der Prüfstrom darf 25 mA nicht überschreiten. Nur zünden, wenn ungehinderte Sicht auf den Abbrennort gegeben ist und die Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden. Eine Zündung/Verwendung ist in jedem beliebigen Winkel, auch überkopf möglich und zulässig. Wenn die Gegenstände so angebracht sind, daß die Füllung nicht von selbst herausfällt darf (nicht muß!) der obere Deckel vor dem Gebrauch entfernt werden. Sie dürfen die Konfettis auch über die Zuschauer schießen. Dabei keinesfalls direkt auf Personen schießen und auch hier die vorgeschriebenen Schutzabstände einhalten!

Gegenstände kühl, trocken und sicher verschlossen lagern. Vor dem Zugriff durch Minderjährige schützen. Lagervorschriften nach SprengG beachten.Fachkundige Personen mit Befähigungsschein dürfen die Gegenstände weitgehend anders als hier beschrieben wurde verwenden. Vorraussetzung ist jedoch die mit diesem Gebrauch verbundene Gefahren und Risiken gebührend zu berücksichtigen. Die verwendeten Konfetti sind aus bestem Seidenpapier bzw. PVC-Folien hergestellt und schwerentflammbar sowie farbecht verarbeitet. Auch wenn das Seidenpapier farbecht ist, heißt daß nicht, daß wir für Schäden und Reinigungskosten haften. Alkoholische Lösungen (z.B.Wein!), aggressive Reinigungsmittel, imprägnierte Materialien usw. können durchaus die Farben aus Konfettis herauslösen und Flecken verursachen! Wir empfehlen daher, die Konfettis auf empfindlichen Untergründen schnellstmöglich zu entfernen. Auf empfindlichen Untergründen sind Folien-Konfettis die bessere Wahl.

Im Freien empfehlen wir besser Seidenpapier. Dieses vergeht in der Natur innerhalb kürzester Zeit während die PVC-Folie schlimmstenfalls für Jahrhunderte die Natur „zieren“.